Netvibes – Personalisiertes Dashboard im Web

Netvibes ist ein kostenloser, Ajax-basierter Dienst für Startseiten einer gleichnamigen Softwarefirma aus Frankreich. Der Nutzer kann selbst gestaltete Module wie z. B. RSS-Feeds, E-Mail-Nachrichten, Podcasts, Bookmarks von del.icio.us, Flickr-Fotos und andere dynamische Inhalte auf einer Seite zusammenfassen und per Drag & Drop in Spalten und Tabs ordnen („dashboard personalization“).
(Quelle: „Netvibes“, http://de.wikipedia.org/wiki/Netvibes, 20.09.2014)

Ich habe mich heute mal hingesetzt und mich näher mit Netvibes beschäftigt. Die Navigation ist einfach und leicht verständlich. Netvibes unterscheidet zwischen einer privaten und einer öffentlichen Seite. Als Erstes habe ich mir meine persönliche Seite zusammengestellt und im Anschluss die öffentliche Seite bearbeitet. Was man dabei alles einstellen kann und welche Inhalte sich hinzufügen lassen, erkläre ich nun.

Über das Regelschieber Icon – oben rechts, links neben dem Dashboard Menüpunkt – lassen sich allgemeine Einstellungen wie Seitentitel anzeigen, Tabs verbergen etc.

Unter lokale Inhalte lässt sich das entsprechende Land auswählen und unter Sprachen habe ich deutsch gewählt, obwohl diese erst zu 40% übersetzt ist. (Um dem Abhilfe zu schaffen, habe ich mich gleich dem Übersetzungsteam angeschlossen)

Im Bereich Theme kann ich zwischen der Galerie, dem Individualisieren oder der Herstellung eines eigenen Themes entscheiden. Da ich mich mehr um die Inhalte kümmern wollte, habe ich ein Theme aus der Galerie gewählt.

Über das Pluszeichen – Hinzufügen – lassen sich Apps hinzufügen, die Positionierung lässt sich durch Drag + Drop regulieren und über die Option Anzeige kann man die Box noch einfärben. (Praktisch für eine thematische Zuordnung)

Zum Einfügen der Delicious Linkliste habe ich das Delicious Hotlist App genommen. Dort muss ich nur meinen RSS Link von Delicious eingeben und fertig. Um meinen RSS Delicious Link zu erhalten, bin ich auf die RSS Seite von Delicious gegangen und habe mich unter den angebotenen Parametern für dieses Modell entschieden:

A list of all public tags for a user (Eine Liste der öffentlichen Tags eines Users)
http://feeds.delicious.com/v2/{format}/tags/{username}

Bei mir sieht das dann so aus:
http://feeds.delicious.com/v2/rss/tags/puckinferno

Mit der Web Page App unter Essentials habe ich meinen Blog und meine Webseiten eingefügt. Die App Html Editor lässt auch eigenen Html Code zu. Mit den verschieden Socila Media Apps wie Facebook und Twitter kann sich Netvibes ebenfalls verbinden und diese anzeigen. Auf meiner persönlichen Seite kann ich über meine eingebundenen Social Media Apps auch posten.

Netvibes

Es lassen sich auch weitere Tabs für neue Kategorien anlegen. Mit dem Pluszeichen rechts in der Menüleiste einen neuen Tab anlegen, Layout zwischen 1-4 Boxen und Sprache auswählen und fertig.

Neben der Namensbenennung des Tabs wählt man noch ein Icon für den Menüpunkt.
In dem Feld Bevölkern mit… wohl der Übersetzung zum Opfer gefallen – Themenauswahl wäre wohl besser geeignet… können verschiedene Themen bzw. Schlagwörter eingegeben werden und aus dem Ergebnis kann ein gemischter Inhalt erstellt werden. Dieser Inhalt kann nachträglich über das Bearbeiten Feld (4 Kreise) verändert werden.

Ich habe mich für eine personalisierte Sportseite entschieden, also das „Bevölkerungsfeld“ leer gelassen. Als nächstes habe ich mir über den hinzufügen Button die gewünschten Apps ausgesucht. Was ich nicht über die Kategorie Sport gefunden habe, habe ich über die Suche ermittelt.

Netvibes Tab

Zum Abschluss habe ich noch eine farbliche Kennzeichnung der Boxen vorgenommen; Rot für US Sport, Orange für Allgemeine Sportnews und Grün für Fußball .

Erstellte Tabs lassen sich auch wieder löschen – gewünschten Tab wählen und über Option löschen.

So sieht mein Endergebnis aus: Mein öffentliches Netvibes Dashboard

Fazit

Netvibes ist eine interessante Plattform, die Spaß macht und die Möglichkeit bietet, sowohl ein persönliches, als auch ein öffentliches Dashboard einzurichten, auf dem man alle personalisierten Informationen vereint hat.

Laut meinen Infos handelt es sich bei der aktuellen Version noch um eine Betaversion und ich bin gespannt, was in Zukunft noch folgt.

Wenn Ihr Netvibes Nutzer seid (oder Nutzer werden wollt), würde mich interessieren was Ihr von der Plattform haltet und mir auch gerne Euer öffentliches Dashboard anschauen. Schreibt Eure Meinung und den Link zu Eurem Dashboard in den Kommentar,

Freue mich auf Feedback und auf Eure Dashboards!

Folge mir

Uwe Schug

Mediengestalter bei Pixelprimus
Von Beruf Mediengestalter, blogge ich über die Themen Content Management, Suchmaschinenoptimierung und Social Media
Folge mir
FacebookTwitterGoogle+BufferDeliciousPinterestEmpfehlen
Veröffentlicht unter Social Media Getagged mit: , , , , , ,
4 comments on “Netvibes – Personalisiertes Dashboard im Web
  1. Lukaano sagt:

    Schöner Beitrag für einen Netvibes-Fan wie mich! Ich verwende diesen Dienst schon intensiv, aber offensichtlich nutze ich noch nicht sein ganzes Potential… Vielen Dank!

  2. Ich habe mich gerade über diesen Blogbeitrag sehr gefreut. Endlich hat es mal jemand geschafft, eine leicht verständliche Erklärung zu Netvibes zu schreiben, die viele praktische Tipps enthält. Ich kann nur jedem raten, der sich mit Netvibes näher beschäftigen will, einfach die Hinweise in diesem Blog zu berücksichtigen.

    Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Blog-Beitrag und bin gespannt, um welches Thema es das nächste Mal geht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kategorien