Das Schicksal der anonymen Bilder – Alt + Title

Bilder ohne Namen und ohne title und alt Tags Beschreibungen

Es ist keine Seltenheit, dass man auf Webseiten Bilder antrifft, die weder einen aussagekräftigen Dateinamen noch eine Beschreibung in den alt und title Tags besitzen.
Mit solch anonymisierten Bildern tut man sich selbst und dem User ohnehin keinen Gefallen. Letztendlich ist es nur ein wenig Fleißarbeit von Nöten und schon hat man in Sachen Usability die Nase vorn. Beim Ranking hilft es auch ein wenig.

Alt Tag

Im Grunde greift der Alt Text alternativ ein, wenn – aus welchen Gründen auch immer – das Bild nicht angezeigt wird. Stattdessen wird der Text des Alt Tags eingeblendet.

Das könnte dann so aussehen:

<img src=”markt.jpg” alt=”Freitag ist wieder Markt in Heilbronn. Reichlich frisches Gemüse und andere frische Lebensmittel werden werden dann wieder verkauft.” />

Wie man sieht beinhaltet der alt(ernative) Text den Namen des Bildes. Dies trägt dann wieder zur Steigerung der Keyworddichte bei.

Wie lang darf der Alttext maximal sein?
Offiziell existiert keine Limitierung, verschiedene Quellen empfehlen verschiedene Anzahl von Wörtern. Am besten man versucht den Text zwischen 20 – 120 Zeichen zu begrenzen. Der W3C Validator validiert bis zu 1.000 Wörter – aber das muss ja auch nicht sein.
Zudem bekommen einige Textreader Probleme mit Texten, die aus mehr als 120 Wörtern bestehen.

Möchte man verhindern, dass der Alt Text als Tooltipp erscheint, füllt man zusätzlich den Title Tag aus. Der Title Tag hat bei der Anzeige Vorrang vor dem Alt Tag.

Title Tag

Der Title Tag kann den selben Text wie beim Alt Tag benutzen. Ich entscheide mich aber für unterschiedliche Texte, da Alt eine Beschreibung im Falle der Nichtsichtbarkeit des Bildes wieder gibt und der Title Tag Text beim Cursor Kontakt als Tooltip Text ausgegeben wird. Aber auch hier achte ich darauf, dass ich den Dateinamen im Title verwende. Oftmals füge ich noch das Copyright mit Quellenangabe in den Title Tag.
Beides zusammen sähe so aus:

<img title=”“Der” src=”markt.jpg” alt=”Freitag ist wieder Markt in Heilbronn. Reichlich frisches Gemüse und andere frische Lebensmittel werden dann wieder verkauft.” title=“Der Markt von Heilbronn am Samstagvormittag“ />

Einfach mal mit dem Cursor auf das unten stehende Bild gehen!

Freitag ist wieder Markt in Heilbronn. Reichlich frisches Gemüse und andere frische Lebensmittel werden dann wieder verkauft.

Eine Besonderheit gibt es noch bei der Bildbeschreibung. Der LongDesc (Long-Description) Tag wurde vor einiger Zeit eingeführt, um eine ausführlichere Beschreibung zu ermöglichen. Da allerdings kaum ein Browser dies darstellen kann, macht der Tag in der Praxis auch keinen Sinn. Lediglich der Firefox zeigt die Informationen in den Eigenschaften des Bildes an.

Fazit
Inzwischen existieren Erkenntnisse, dass die Verwendung von Alt und Title Tags keinen allzu großen Einfluss auf den Rankingwert nehmen. Allerdings erfüllen diese Tags oben genannte Aufgaben und sauberes Arbeiten schadet nie und ein wenig kommt dies auch dem Ranking zugute.

Folge mir

Uwe Schug

Mediengestalter bei Pixelprimus
Von Beruf Mediengestalter, blogge ich über die Themen Content Management, Suchmaschinenoptimierung und Social Media
Folge mir
FacebookTwitterGoogle+BufferDeliciousPinterestEmpfehlen
Veröffentlicht unter SEO Getagged mit: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kategorien