Einstieg in Content Management Systeme Teil 2/3

Teil 2/3: Content Management System Joomla

Beschreibung

Nach dem zuvor vorgestellten CMS Made Simple, wenden wir uns Joomla zu. Joomla ist vor allem in den USA eine sehr verbreitete Content Management System – Lösung. Die Anzahl der Downloads beläuft sich auf über 35 Millionen. Derzeit stehen über 9000 Erweiterungen für das System bereit. Die Popularität wird auch durch die Mitgliederzahlen von 550.000 Teilnehmern im offiziellen sowie annähernd 150.000 im deutschen Forum deutlich.

Auch wenn Joomla selbst damit wirbt, dass das System einfach und schnell zu bedienen sei, ist dies nur zum Teil richtig. Zumindest was die Installation angeht, ist dies zutreffend. Der Adminbereich ist übersichtlich und leicht verständlich. Dennoch muß man sich für den weiteren Verlauf schon ein wemog Zeit nehmen. Die ein oder andere Verständnishürde gilt es zu überwinden, aber sobald man etwas Routine erlangt hat, ist die Handhabung logisch und nachvollziehbar.
Joomla unterstützt grundsätzlich komplexere Seitenstrukturen als WordPress, ist aber nicht so flexibel wie TYPO3 oder Drupal, da immer nur ein Hauptinhaltselement zugeordnet werden kann. Joomla ist somit optimal für kleinere bis große Seiten, wenn keine Freigabe-Workflows und keine Multidomain-Installationen erforderlich sind.

Vor- und Nachteile

Die Installation ist überschaubar und ohne Fachwissen zu bewerkstelligen. Das Gleiche gilt für die Verwaltung der Inhalte, wenn das Prinzip verstanden wurde, dass Inhalte nicht seitenbasiert, sondern objektbasiert verwaltet werden. Die Generierung von Templates ist äußerst bedienungsfreundlich und bietet eine modulare Template-Erstellung durch die dynamische Zuweisung von einzelnen, vordefinierten Inhaltselementen, ähnlich wie Templa Voila bei TYPO3. Joomla ist komplett objektbasierend auf dem MVC Framework (Modell View Controller) aufgebaut und gibt so auch Entwicklern die Option, individuelle Erweiterungen für Joomla zu programmieren. Darüber hinaus existieren eine sehr gute Dokumentation und Benutzerhandbücher sowie viele Foren, die alle erdenklichen Fragen abdecken.

Erweiterungen sind in Joomla in Plugins, Komponenten und Module gegliedert, die wieder im Frontend und Backend eingesetzt werden können. Das ist nicht immer intuitiv und kann teilweise zu Irritationen führen. Weitere Problempunkte, die jedoch meist nur bei größeren Projekten eine Rolle spielen, sind die Rechteverwaltung und die Freigabeprozesse. In der aktuellen Version ist die Rechteverwaltung ausgereift, allerdings können noch keine Freigabeprozesse abgebildet werden. Mandantenfähigkeit ist außerdem nur über Erweiterungen möglich, aber streng genommen wird pro Seite eine Installation benötigt. Leider sind die ausgereiften Erweiterungen teilweise kostenpflichtig, oder sie erfordern eine Registrierung beim Anbieter.


Technische Minimalanforderungen

PHP (Magic Quotes GPC off) 5.4 + 5.3.10 +
Unterstütze Datenbanken:
MySQL 5.1 + 5.1 +
SQL Server 10.50.1600.1+ 10.50.1600.1+
PostgreSQL 8.3.18 + 8.3.18 +
Unterstütze Web Server:
Apache (with mod_mysql, mod_xml, and mod_zlib) 2.x + 2.x +
Nginx 1.1 1.0
Microsoft IIS 7 7


Einsatzmöglichkeiten

Firmen-Webseiten und Portale
Intranets und Extranets
Online-Magazine und Nachrichtenseiten
e-Commerce und Online-Reservierung
Webseiten für die Öffentliche Hand
Portfolios für Freiberufler, Selbstständige und Künstler
Auftritte nicht kommerzieller Organisationen
Verzeichnisse
Community basierte Portale und soziale Netzwerke
Schul- und Vereinsseiten
Blogs, Familienseiten


Testoberflächen

Joomla Test


Joomla Produktseite

Joomla


Anleitungen

Einsteiger Tutorial
Anleitungen
Einsteiger Tutorial PDF


Joomla Templates

Joomla Templates
Free Joomla Templates
Zahlreiche Joomla Templates
Weitere Joomla Templates
30+ Joomla Templates
FreshJoomla Templates
200+ Joomla Templates


Extensions/Module

Modulverzeichnis
Extensions
Joomla Module
Komponenten, Module, Plugins
Plugins, Module, Templates
Plugin Downloads, Dokumentation
Extensions, Module und Komponenten
Joomla Erweiterungen


Workshops

Eigenes Joomla Template erstellen
Joomla!® Video Tutorials
Modul Positionen in Joomla
Video zur Modulübersicht
Anleitung zu Benutzerrechten


Support

Joomla

-> Teil 3/3 – WordPress

Folge mir

Uwe Schug

Mediengestalter bei Pixelprimus
Von Beruf Mediengestalter, blogge ich über die Themen Content Management, Suchmaschinenoptimierung und Social Media
Folge mir
FacebookTwitterGoogle+BufferDeliciousPinterestEmpfehlen
Veröffentlicht unter CMS Getagged mit: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kategorien